blendfrei.de [ beta ] work in progress....

edition.grabsdorf – foto.kunst.münchen

Fotografie | Kunst | Galerie |

edition.grabsdorf
edition.grabsdorf, die neue Adresse für Kunst, Fotografie und an München Interessierten. Mit der Eröffnung der edition.grabsdorf wird erstmals das Werk des Münchner Fotografen Herbert Wendling öffentlich zugänglich.

Herbert Wendling (1902-1970), Fotograf aus Leidenschaft, ging seiner Berufung nicht nur beruflich (u.a. freiberuflich, BMW, Hurth u.a.) sondern auch (nahezu fanatisch) privat nach. So soll er das Haus praktisch nie ohne Stativ und Kamera verlassen haben. Sah er z.B. bei einer Autofahrt auf einer Autobahn ein interessantes Motiv, blieb er ohne Rücksicht auf Verkehrsregeln, die eigene und die Sicherheit der Mitfahrer und anderer Verkehrsteilnehmer, stehen um das Motiv mit der Kamera festzuhalten.

 

Gerhard Grabsdorf, der Enkel von H. Wendling, hat in den letzten Jahren den fotografischen Nachlass aus dem Keller geborgen und ans Tageslicht gebracht, gesichtet, katalogisiert und zum Großteil digitalisiert und für eine weiteren Nutzung aufbereitet. Zwischenzeitlich steht ein solider Grundstock an Fotografien zur Verfügung, der mit der Gründung der edition.grabsdorf öffentlich zugänglich wird.

 

G. Grabsdorf fotografiert seit einigen Jahren, neben  seiner beruflichen Tätigkeit als Webdeveloper und Betreiber des Münchner Kulturportals 089.com, auch selbst. Seine etwas anderen Ansichten und Einblicke von München finden sich ebenfalls im Editions-Bestand.

 

Der Bestand der Edition umfasst neben den Werken von H. Wendling und G. Grabsdorf auch weiteres, z.T. historisches Bildmaterial. Hierzu zählen z.B. Fotografien des Hofphotografen A. Traut von den Oberammergauer Passionsspielen 1922. Diese Originalabzüge stammen aus dem Besitz von Fritz Grabsdorf, dem Uronkel von G. Grabsdorf. Fritz Grabsdorf ging zu dieser Zeit bei A. Traut in die Fotografenlehre.

 

Im Editions-Archiv befindet sich auch noch teils historisches Bildmaterial und Veröffentlichungen aus anderen Quellen.

 

Für die Verwendung im Rahmen der Edition wurde der Schwerpunkt bei der Auswahl der Fotografien auf München spezifische Themen und Motive gelegt. Die ausgewählten Motive lassen sich grob in die Bereiche,  In der Stadt – Brückenfiguren – Herbergshäuser – Drittes Reich – Kriegsschäden – Personen – Kinder – Oktoberfest, einteilen und liefern neben den interessanten Motiven auch zeitgeschichtliche Einblicke über die Veränderungen der Stadt München.

 

Die Editions-Werke von G. Grabsdorf  zeigen eher ungewöhnliche, kurzzeitige, unbekannt Orte und Gegebenheiten Münchens. Baustellen – Ruinen – Skurriles – Straßenkunst.

 

In der Editions-Galerie werden über das Jahr verschiedene themspezifische Ausstellungen mit Werken der Edition gezeigt. Ergänzend werden Künstler aus den unterschiedlichsten Kunstrichtungen zu eigenen Ausstellungen eingeladen.

 

Im Online-Shop können ausgesuchte Werke der Edition als hochwertige Fotoprints erworben werden.

 

Weiterführende Informationen zur edition.grabsdorf finden sich auf der Editions-Homepage (http://www.edition.grabsdorf.de). Von dort gelangt man zukünftig auch zum Online-Shop.

 

 

Galerieeröffnung & Vernissage
Fr. 08.10.2010 | 19.30 – 22.00
Sa. 09.10.2010 | 14.00 – 19.00

Ausstellungsdauer bis Mitte November | Besichtigung nach Terminvereinbarung

edition.grabsdorf
Aventinstr. 10
80469 München

 

edition.grabsdorf

 




edition.grabsdorf - Gerhard Grabsdorf

Aventinstr. 10
80046 München
Tel. 089 210 313 01
http://www.edition.grabsdorf.de


Öffnungszeiten
Besichtigungen der Ausstellungen sind nur nach Terminvereinbarung und zu den in den Veranstaltungsbeschreibungen angegebenen Zeiten möglich.









Unsere Marken

Testmarke


zurück